27.04.2019 Von: Betti Bechteler

40. Gau-Damenpreisschießen war ein voller Erfolg / Verena Lacher wird Siegerin mit einem 3,0 Teiler

315 Frauen beteiligten sich mit Eifer daran, davon 40 Auflageschützinnen


Nicht nur die Siegerehrung sondern auch das 40. Gau-Damenpreisschießen war wieder ein voller Erfolg im Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf. In der voll besetzten Mehrzweckhalle von Mauerstetten konnte Gau-Damenleiter Josef Heiland eine Anzahl von Gästen begrüßen. Zu diesem Jubiläum war es auch dem Schützenbezirk Schwaben eine Ehre, der Siegerehrung beizuwohnen. Die stellvertretende Bezirksdamenleiterin Karoline Vogt war beeindruckt von der großen Leistung des Sportschützengaus mit deren Frauen und bewunderte den reich gefüllten Gabentisch, der von Gau-Damenleiter Josef Heiland und vom Sportschützengau großzügig aufgebessert wurde. Ein treuer Besucher seit über 10 Jahren ist zudem auch Erster Bürgermeister Armin Holderried und natürlich der Erste Gauschützenmeister Richard Sirch, der wieder mit einem kleinen Späßchen die Frauen zum Schmunzeln brachte. Unter den Gästen waren auch die ehemaligen Gau-Damenleiterinnen Rosemarie Bonk und Hermine Schmid, die einige Jahre diesen Wettbewerb leiteten und viele treue Mitarbeiter, wie unter anderem Erika Fürst, selbst eine aktive Schützin, die immer dem Saal eine frühlingshafte Note gab und Schützenmeister der Kronprinz Rupprecht Schützen, Leonhard Bertele, der seit 35 Jahren mit zum Gelingen der Siegerehrung beitrug.

 

Die Gau-Damenleitung hat mit Josef Heiland einen hervorragenden Organisator und Betreuer gefunden. Dies dankten die Frauen mit einem kräftigen Applaus. Er wiederum kann nur stolz auf seine Frauen mit ihren Leistungen sein. Leider konnten die erstplatzierten Schützinnen bei der Siegerehrung nicht beiwohnen, denn am selben Tag wurden sie zur schwäbischen Meisterschaft abberufen, um auch hier den Gau würdig zu vertreten. Die Mithilfe der Sportschützen Kaufbeuren-Marktoberdorf, voran durch den stellvertretenden Schützenmeister Werner Medved und weiteren fleißigen Händen war für Gau-Damenleiter Josef Heiland eine große Erleichterung, diese Großveranstaltung leichter zu stemmen. Jede Teilnehmerin bekam einen Preis, im Durchschnitt gut über der Einlage.

 

Die Aufkircher Frauen dominierten und standen an der Spitze der Siegerliste. Verena Lacher siegte mit einem 3,0 Teiler. Aufgrund der Blattl-Ring-Auswertung kam Monika Gottwald mit 298 von 300 möglichen Ringen auf den zweiten Platz. Den ausgeschriebenen wertvollen Reisegutschein aus Anlass "des Vierzigsten" gewann Melanie Frei aus Ebersbach. Sie kam mit einem 40,4 Teiler am nächsten, gefolgt von Martina Seifert von Waldlust Linden-Thalhofen mit einem 41,0 Teiler. Das Trio von der ZSSG Rettenbach gewann den Mannschaftssieg mit einem 10,8 Teiler von Sarah Alisa Schneider, 18,3 von Petra Endraß und Ramona Höfler mit einem 32,9 Teiler und einem Gesamtteiler von 62,0. Von den 40 Frauen, die das Hilfsmittel Auflage benutzten, siegte Barbara Wagner aus Ebenhofen mit einem 10,2 Teiler, gefolgt von Marianne Lederle aus Huttenwang mit 299 Ringen. Am zahlreichsten kamen die Schützinnen von NAWE Eggenthal und Diana Friesenried mit je 19 Teilnehmerinnen, gefolgt von 16 Frauen von Römerturm Aufkirch. Charlotte Hofer aus Lengenwang und Waltraud Maresch von den Sportschützen Zellerberg waren die ältesten Teilnehmerinnen, Lena Maria Bachinger aus Biessenhofen die jüngste.

 

 


Die Ergebnisse: 1. Verena Lacher, Aufkirch, 3,0 Teiler; 2. Monika Gottwald, Aufkirch, 298 Ringe ; 3. Maria Mahlberg, Kemnat, 5,8 T; 4. Ramona Schleich, Aufkirch, 295 R.; 5. Christine Prim, Eggenthal, 9,0 T.; 6. Susanne Angeli, Ruderatshofen, 294; 7. Kristina Prinzing, Andreas Hofer Olympia KF, 9,2 T; 8. Katharina Brenner, Friesenried, 294; 9. Sarah Alisa Schneider, Rettenbach, 10,8; 10. Michaela Schrade, Leuterschach, 291

 

LG Aufgelegt: 1.Barbara Wagner, Ebenhofen, 10,2 T. ; 2. Marianne Lederle, Huttenwang, 299 R.; 3. Ingried Bongartz-Schröder, Geisenried, 14,7 T.; 4. Erika Fürst, Mauerstetten, 295; 5. Martha Wolf, Mauerstetten, 16,1; 6. Irene Rauh, Ebenhofen, 293 R.

 

Mannschaftswertung: 1. ZSSG Rettenbach (62,0-Gesamtteiler); 2. Römerturm Aufkirch V (98,5); 3. Römerturm Aufkirch I , 100,5)


zum Foto von li.: stellvertr. Bezirksdamenleiterin Carolin Vogt, Waltraud Maresch, Lena Maria Bachinger, Charlotte Hofer, ehem. Gau-Damenleiterin Rosemarie Bonk, Melanie Frei, 1. GSM Richard Sirch
hintere Reihe:  Werner Medved, Maria Mahlberg, ehem. Gau-Damenleiterin Hermine Schmid, Gau-Damenleiter Josef Heiland, Ramona Höfler von der Mannschaft ZSSG Rettenbach



2019 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf