Gaumeisterschaft 2020 GK-Kurzwaffe 2. Wettkampftag


Am zweiten Wettkampftag der Großkaliber-Kurzwaffenschützen, dem 23.11.19, wurden die Revolver eingesetzt. Mit zwei Kalibern in .357mag und 44.mag knallte es bei der Gaumeisterschaft in Marktoberdorf deutlich lauter als noch am vorherigen Wochenende mit den Pistolen.

Karl-Heinz Winkelmann brillierte auch hier wieder mit einem ordentlichen Ergebnis von 378 Ringen mit dem .44mag-Revolver. Der Marktoberdorfer Schütze Eugen Anton konnte sich  in der Disziplin .357mag, mit 375 Ringe, wiederum mit der „kleinen“ Waffe an die Spitze setzen.

Beim Waffen-Mix Pistole und Revolver der bayrischen Disziplin Großkaliber-Kombination setzte sich Karl-Heinz Winkelmann mit 157 Ringen von 200 möglichen Vorne an. Wie bereits eine Woche zuvor konnten die Marktoberdorfer das Geschehen bestimmen und gewannen alle Mannschaftswertungen.

Durch den Komplettausfall der Unterthingauer Schützen wurde ein dritter Wettkampftag, an dem sonst alle bayrischen Disziplinen ausgeschossen werden, gestrichen. Somit mußte auch Ordonnanzpistole aus dem diesjährigen Programm gestrichen werden um die wichtigen und weiterführenden Wettkämpfe an zwei Meisterschaftstagen durchzuziehen.

 

Anbei die einzelnen Ergebnisse des Tages als PDF-Dateien:



2019 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf