19.05.2019 Von: Betti Bechteler

Schießen der Frau ab 40 mit guter Beteiligung


Mit einer guten Beteiligung schloss das Schießen der "Frauen ab 40" im Sportschützengau im Schützenhaus in Ebenhofen mit 43 Teilnehmerinnen ab. 18 Frauen schossen bei dem Wettbewerb bereits mit dem Hilfsmittel Auflage. Gewertet wurde das Schießen aus einer Kombination aus Ringen, Differenz zum maximalen Ergebnis von 200 und dem niedrigsten Teiler unter Abzug von Bonuspunkten. Für die Frauen mit dem Hilfsmittel Auflage entfällt lt. Ausschreibung allerdings der Bonus.

 

Bei Kaffee und Kuchen pflegten sehr viele Frauen bis zur Siegerehrung die Kameradschaft. Den erfolgreichsten Schützinnen wird ein abwechslungsreicher Tag am 01. Juni in der Zweilandstadt Ulm geboten. Hier treffen sich dann die Siegerinnen aus dem ganzen Schützenbezirk Schwaben zu einer Fahrt mit dem "Ulmer Spatz" und weiter geht es mit einer Führung durch die Altstadt und der Besichtigung des Münsters.

 

Luftgewehr

1. Hermine Schmid, Eggenthal, 165 Ringe: Diff. 35+41,8 Teiler - 10 Bonus =66,8 Punkte;

2. Rosmarie Hofer, Rieder, 170 R.: 30+62,5-10 = 82,5 P.;

3. Maria Mahlberg, Kemnat 187 R.:13+83-10= 86,0 P.;

4. Erna Höbel, Steinbach, 185 R.: 15+84,8-5= 94,8 P.;

5. Petra Rehle, Friesenried, 176 R.: 24+93-10 = 107 Punkte


Luftgewehr-Auflage

1. Rosemarie Wagner, Willofs, 192 R.: 8+17,9 = 25,9 Punkte;

2. Gerda Klappich, Rieden, 198 R: 2+25,0 = 27,0;

3. Anni Öhler, Ebenhofen, 188 R.: 12+15,5 = 27,5;

4. Charlotte Hofer, Lengenwang, 188 R.: 12+20,8 = 32,8;

5. Elisabeth Strach, Eggenthal, 177 R.: 23+12,3 = 35,3 P.

 

Luftpistole

1. Marie-Luise Heel, Biessenhofen, 176 R: 24+6,8-10 = 20,8;

2. Barbara Mayer, Untergermaringen, 182 R.:18+97,8-5 = 110,8;

3. Sofie Gugel, Lengenwang 162 R.:38+128,4-5 = 161,4;

4. Lucia Weißenhorn, Ebenhofen, 151 R.: 49+135,6-5=179,60 Punkte

 

zum Foto: Gau-Damenleiter Josef Heiland, Barbara Mayer, Hermine Schmid und Rosemarie Wagner



2019 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf